Neue Drucktechnologien und immer mehr Materialien: Der 3D Druck ist aus der Industrie nicht mehr wegzudenken. 3D Druck wirkt dabei als Innovationsbeschleuniger: Längst werden nicht mehr nur Prototypen oder Muster per additiver Fertigung hergestellt, auch die Serienfertigung einzelner Bauteile oder gar ganzer Produkte ist Realität.

Industrieller 3D Druck weit verbreitet

Bereits jedes vierte deutsche Industrieunternehmen nutzt 3D Drucker, wie eine repräsentative Bitkom Studie 2018 herausfand. Demnach werden am häufigsten Muster, Gießformen und Werkzeuge hergestellt, dicht gefolgt von Ersatzteilen. Weitere Einsatzmöglichkeiten ist die additive Fertigung von visuellen oder funktionalen Modellen oder von Montagevorrichtungen.

Verwendung finden additiv gefertigt Produkte und Objekte in immer mehr Branchen: Im großen Maßstab werden 3D gedruckte Teile beispielsweise in der Automobilindustrie eingesetzt, aber auch in der Luft- und Raumfahrtindustrie werden besondere Bauteile hergestellt. Nach Künstlern haben auch Modekonzerne die Möglichkeiten des 3D Drucks entdeckt, die so ihren Kunden individuell gefertigte Kleidungsstücke und Accessoires anbieten können.

Industrie 4.0: Die Verschmelzung der physikalischen und virtuellen Welt

Scheinbar selbständig arbeitende Maschinen, die Produkte herstellen, die Vernetzung von Mensch und Maschine: Bei der vierten Industriellen Revolution spielen 3D Drucker eine wichtige Rolle: Produktion hochwertiger Werkteile vor Ort, verringerte Lager- und Lieferkosten, die vereinfachte Herstellung von komplexen Bauteilen und die Kompatibilität mit bestehenden Produktions- und Automationssystemen sind dabei nur einige der Vorteile.

Lesen Sie in unserem Blog, wie der 3D Druck in der Industrie genutzt wird, welche Branchen ihn einsetzen und wie Ihnen 3D Activation Ihnen bei Ihren Projekten helfen kann:

fabrik

Die wichtigsten Einsatzfelder für den 3D-Druck finden sich unverändert in der Industrie. Viele Firmen sind aber noch nicht mit den Möglichkeiten, die die additive Fertigung bietet, vertraut. Dabei bietet der Industrielle 3D Druck einen starken Technologievorteil. Zudem ist er wirtschaftlicher zu betreiben, als häufig angenommen. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle daher an ein paar

Artikel lesen ›

Im Zusammenhang mit den Einsatzmöglichkeiten für den 3D Druck ist sehr häufig von Rapid Prototyping die Rede, wesentlich seltener auch von Rapid Tooling. Uns scheint es daher an der Zeit, einen genauen Blick auf die Frage zu werfen, worin sich beide Verfahren unterscheiden.  Was genau ist Rapid Prototyping? Wörtlich übersetzt meint Rapid Prototyping „schneller Modellbau“.

Artikel lesen ›

Immer wieder erhalten wir von unseren Kunden Anfragen, die sich mit dem 3D Druck von Ersatzteilen von Autos befassen. Dabei geht es natürlich vor allem um Fällen, in denen das jeweilige Ersatzteil im Handel nicht mehr erhältlich ist. Wir haben deshalb an dieser Stelle einmal die wichtigsten Informationen zu diesem Thema zusammengetragen. Vor allem Kunststoffteile

Artikel lesen ›
Zahnrad-3D-Druck-Symbolbild

Defekte Zahnräder zu ersetzen fällt oftmals nicht leicht. Schließlich wird in vielen Fällen das jeweils zu ersetzende Zahnrad serienmäßig nicht mehr hergestellt. Eine spezielle Einzel-Anfertigung erweist sich wiederum als nicht wirtschaftlich. Gerade bei diesem Problem bietet 3D Druck Abhilfe. Wir haben an dieser Stelle deshalb ein paar Informationen zum Thema 3D Druck von Zahnrädern zusammen

Artikel lesen ›

Wie Logistik-Firmen vom 3D-Druck profitieren können Lange Zeit nutzte die industrielle Produktion 3D-Druck-Technologien hauptsächlich, um schneller Prototypen und Produktdesigns entwickeln zu können. Inzwischen geht die Entwicklung der additiven Fertigung allerdings immer rasanter in Richtung einer direkten Fertigung von Funktionsteilen. Von dieser Entwicklung profitiert insbesondere die Logistik-Branche, zählen doch hier Dezentralisierung und individualisierte Massenfertigung, 2 zentrale

Artikel lesen ›

Was Sie im industriellen 3D-Druck tun können, um Kosten zu senken und Ihre Designs zu verbessern Zu den großen Vorteilen des 3D-Drucks gehört die damit verbundene Möglichkeit, Prototypen und Kleinserien deutlich kostengünstiger zu produzieren, als dies mit konventionellen Fertigungstechnologien jemals möglich sein wird. Um dieses Potenzial im industriellen 3D-Druck jedoch optimal auszuschöpfen gilt es für

Artikel lesen ›

Deutsche Unternehmen liegen laut einer Studie bei der 3D-Druck-Nutzung deutlich vor Unternehmen aus China und den USA Auch wenn es im öffentlichen Bewusstsein noch nicht direkt angekommen zu sein scheint: Die 3D-Druck-Nutzung ist bei deutschen Unternehmen bereits sehr viel weiter verbreitet als bei der Konkurrenz aus Fernost und den USA. Dies jedenfalls geht es einer

Artikel lesen ›

Unser 3D Druck Service gibt Interview zu den Rahmenbedingungen staatlicher Wirtschaftsförderung in unser Branche Wie in unserem Blog bereits berichtet, war 3D Activation vor wenigen Wochen Gegenstand des von der Frankfurter Allgemeine Zeitung(FAZ) herausgebrachten Wirtschaftsmagazin Metropol. Unter der Überschrift „Industrie 4.0 in Rhein-Main – Die kleinen Revolutionäre“ wurde unser 3D-Druck-Dienstleister dabei als Beispiel vorgestellt, wie

Artikel lesen ›

Im Rahmen des Themas Industrie 4.0 würdigte das FAZ-Wirtschaftsmagazin “Metropol” auch unseren 3D-Druck-Service Das von der FAZ-Redaktion herausgegebene Rhein-Main-Wirtschaftsmagazin “Metropol” erschien erstmals am 29.Juni 2016, als ein weiteres, periodisch erscheinendes Format aus dem Hause dieser renommierten deutschen Tageszeitung, dessen Aufgabe darin bestehen soll, dem Mittelstand in der Boomregion Rhein-Main eine Plattform für seine Ideen zu

Artikel lesen ›