Der 3D Druck Blog

fabrik

Die wichtigsten Einsatzfelder für den 3D-Druck finden sich unverändert in der Industrie. Viele Firmen sind aber noch nicht mit den Möglichkeiten, die die additive Fertigung bietet, vertraut. Dabei bietet der Industrielle 3D Druck einen starken Technologievorteil. Zudem ist er wirtschaftlicher zu betreiben, als häufig angenommen. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle daher an ein paar

Artikel lesen ›

3D Druck kann Sie bei der Produktentwicklung unterstützen, indem es eine schnelle und kostengünstige Fertigung von Prototypen ermöglicht. Um ein Entwicklungsprojekt erfolgreich zu starten, ist eine ausführliche Arbeitsanweisung unumgänglich, die protokolliert, wie die Arbeit ordnungsgemäß ausgeführt werden soll. Wie diese im Optimalfall aussehen sollte, beschreiben wir in diesem Beitrag. Eine Arbeitsanweisung ist eine punktgenaue und verständliche Beschreibung,

Artikel lesen ›

Zu den Bereichen, für die die additive Fertigung entwickelt wurde, gehört zweifellos die Automotive-Branche. Schließlich besteht gerade in der Automobilbranche ein spezieller Bedarf, Prototypen und Kleinserien in kurzer Zeit und kostengünstig zu fertigen. Wir von 3D Activation möchten Ihnen daher ein paar Anwendungsbeispiele für Rapid Prototyping im Automotive-Bereich vorstellen: 3D Druck in der Automobilbranche: Steuer-

Artikel lesen ›

Über 3D Scannen im großen Stil Beim Thema 3D Scannen denken die meisten Menschen noch immer in erster Linie an kleinere Objekte wie Modelle oder Ersatzteile für Reverse Engineering. Dabei entspricht die Vermessung von Gebäuden und sogar deren Innenräumen mittels 3D Scanner längst dem nutzbaren Stand der Technik. So sorgte insbesondere die Zunahme des Baubestands

Artikel lesen ›

Im Zusammenhang mit den Einsatzmöglichkeiten für den 3D Druck ist sehr häufig von Rapid Prototyping die Rede, wesentlich seltener auch von Rapid Tooling. Uns scheint es daher an der Zeit, einen genauen Blick auf die Frage zu werfen, worin sich beide Verfahren unterscheiden.  Was genau ist Rapid Prototyping? Wörtlich übersetzt meint Rapid Prototyping „schneller Modellbau“.

Artikel lesen ›

Das Jahr 2020 stellte uns alle vor Herausforderungen ungeahnten Ausmaßes. So bestimmte die Corona-Pandemie alle Bereiche unseres Lebens. Auch die 3D-Druck-Branche machte hierbei keine Ausnahme. So war es nicht zuletzt die additive Fertigung, die dazu beitrug, dass Unternehmen ihre Produktion schnell umstellen konnten. Auf diese Weise konnten viele, nun dringend benötigte Produkte, zum Beispiel Faceshields,

Artikel lesen ›

Wie aus den Vorjahren gewohnt, blicken wir von 3D Activation auch zum Ende von 2020 zurück auf das, was während des Jahres in der Welt des 3D-Drucks wichtig war. Selbstverständlich prägte das beherrschende Thema dieses Jahres, die Pandemie, auch die meisten Entwicklungen in unserer Branche in erheblichem Maße. In welcher Weise dies geschah und was

Artikel lesen ›

Es liegt auf der Hand, dass Kunden im Rapid Prototyping zu Beginn vor allem erfahren möchten, was ihr geplanter Auftrag kosten soll. Leider lässt sich die Frage nach den Kosten in aller Regel nicht so leicht beantworten, da sich jeder Auftrag unterscheidet. Letztlich hängt der Preis von einer ganzen Reihe von Faktoren ab, welche wir

Artikel lesen ›
Nahaufnahme von drei Zahnrädern

Zu den beeindruckendsten Anwendungen von 3D Druck gehört zweifellos das Rapid Prototyping von Modellen aus Metall. Durch Rapid Prototyping lassen sich bereits früh in der Produktentwicklung einzelne Prototypen schnell und unkompliziert herstellen.  Welche Vorteile bietet Rapid Prototyping? Grundsätzlich bietet Rapid Prototyping 3 Vorteile: Die Möglichkeit, Fehler frühzeitig zu erkennen Eine individuelle Produktion in kleiner Stückzahl,

Artikel lesen ›
OBEN
Jetzt
anrufen
Online-
Kalkulator

Schade, dass Sie unsere Seite verlassen.

Haben Sie gefunden, was Sie gesucht haben?
Falls nicht, helfen wir Ihnen gerne weiter:

Zum Kontaktformular