Was ist 3D Drucken?

3D Drucken, auch “Rapid Prototyping” oder “fabbing” genannt, ist ein generatives Fertigungsverfahren, bei dem digitale 3D Dateien mit Hilfe von 3D Druckern zu greifbaren Objekten umgewandelt werden. Oftmals bietet dieses zukunftsträchtige und innovative Verfahren den einzigen Weg an, um Kleinstmengen und Einzelteile maschinell und wirtschaftlich sinnvoll zu produzieren.

Im Prinzip funktioniert das 3D Drucken genau wie das Drucken mit einem herkömmlichen Tintenstrahldrucker, nur wird hierbei ein Volumenobjekt Schicht für Schicht 3-dimensional aufgebaut.

Ursprünglich wurde Rapid Prototyping für die Industrie entwickelt um Produktprototypen, Muster oder Modelle schneller und kostengünstiger auf den Markt zu bringen. 3D Activation hat sich das Ziel gesetzt, 3D Drucken für jedermann zugänglich zu machen.

Die Entstehung des 3D Drucks

Die Geschichte der 3D Druck-Technologie begann in den Jahren 1983/84 in den USA, als Chuck Hull als die Stereolithographie (als seinerzeit erstes 3D Druck-Verfahren) entwickelte, die er unter dem Namen “additive manufacturing” zum Patent anmeldete. In den folgenden Jahren wurden einige weitere 3D Druckverfahren zur Marktreife gebracht, wie etwa der FDM-Druck (1988) und das Selektive Lasersintern (1992; lesen Sie mehr zu diesen und weiteren 3D Druckverfahren in unserem 3D Blog), dennoch blieb der 3D Druck noch bis in die späten 2000-er Jahren weitgehend auf wenige Gebiete der industriellen Fertigung beschränkt, d.h. insbesondere auf die Automobil-, Luft- und Raumfahrt-Industrie.

Dies änderte sich erst in den Jahren 2009 bis 2012, jener Zeit also, in der sich ein Markt für 3D Druck Dienstleister zu entwickeln begann. Der 3D Druck-Hype dieser Jahre steht einerseits in Verbindung mit der technischen Entwicklung der verfügbaren 3D Drucker. Andererseits lief im Oktober 2009 das Patent auf den FDM-3D Druck aus, wodurch mit diesem Verfahren arbeitende 3D Drucker deutlich preiswerter angeboten werden konnten. Erst 2014 (im Januar bzw. April) liefen übrigens die Patente auf Selektives Lasersintern und Stereolithographie aus, so dass wir Ihnen mittlerweile auch 3D Drucke in diesen beliebten 3D Druck Verfahren zu fairen Preisen ermöglichen können.

Unsere Materialien

  • Polymergips (CJP)
  • ABS-Kunststoff (FDM)
  • PA-Kunststoff (SLS)
  • Epoxy-Kunststoff (SLA)
  • Resin-Kunststoff (Polyjet)
  • Keramik
  • Metall
  • Silber
  • PMMA (FDB)
  • Quarzsand (FDB)

 

Unsere Materialien   Modell online kalkulieren

Nutzen und Vorteile

Im Prototypen- und Modellbau liegt die Herausforderung darin, innerhalb kürzester Zeit, zu geringen Kosten und in brillanter Qualität einen Prototypen in den Händen zu halten.

Der 3D Druck bietet Ihnen die perfekte Lösung:

  • Zeit- und Kostenvorteile
  • Geringere Entwicklungskosten
  • Bessere Kommunikation mit Herstellern, Kunden & Mitarbeitern
  • Fehlererkennung in der Produktplanung
  • Schnellere Markteinführung

 

Branchen

  • Modellbau
  • Maschinenbau
  • Automobilindustrie
  • Architektur
  • Flugzeugindustrie
  • Raumfahrtindustrie
  • Landschaftsplanung
  • Kunst und Design
  • Gesundheitswesen
  • Verbraucherprodukte

 

Anwendungsgebiete

  • Konzeptmodelle
  • Funktionale Prototypen
  • Präsentationsmittel
  • Anschauungsmuster
  • Ersatzteile oder Kleinserien

Kundenservice
Sie brauchen Hilfe bei der Auswahl eines Materials und Fertigungsverfahrens, das für Ihre Zwecke am Besten geeignet ist?

Kontaktieren Sie uns:

+49 (0) 611 510 491 40
service@3d-activation.de
Modell online kalkulieren