3D SCHULUNG

Weiterbildung in Additive Fertigung

Additive Schulungen - 3D Druck

Der anhaltende Boom im 3D-Druck-Bereich hat einen Bedarf an Fachkräften geschaffen, der durch die traditionellen Ausbildungen und deren Schwerpunkte nur unzureichend gedeckt werden kann. Nutzen Sie daher Ihre Chance, Ihre Zukunftschancen zu verbessern, durch Schulungen, Seminare und Weiterbildungen im Bereich 3D-Druck.

Dabei unterscheiden wir bei der 3D Activation grundsätzlich zwischen 2 Varianten der 3D-Druck-Weiterbildung. Eine stärker an bereits vorhandenes Fachwissen anknüpfende Beratung für Konstrukteure (max. 1 Tag) und eine Grundlagen-basierte Schulung Additive Verfahren (1,5 Tage).

Modell 1: Beratung für Konstrukteure

In dieser Variante der Experten-bezogenen 3D-Druck-Schulung erhalten die Teilnehmer zunächst einen Überblick über die bisher eingeführten 3D-Druck-Verfahren und deren Funktionsweise. Neben den verbreiteten Verfahren wie Stereolithografie, SLS- oder FDM-Druck werden dabei auch die weniger bekannten 3D-Druck-Techniken wie FDB-Printing, Keramik-Druck oder die verschiedenen Methoden des Metall-3D-Drucks (wie das SLM-Verfahren) vorgestellt.

Das Kennenlernen von Materialmustern bildet den nächsten Schritt, woran sich die Entwicklung eigener, sich zur konkreten Anwendung im jeweiligen Unternehmen eignenden Ideen anschließt. Den Abschluss des 3D-Druck-Seminars bildet schließlich die Durchsprache der Anwendungen.

Modell 2: Schulung Additive Verfahren

Diese fachlich außerordentlich fundierte 3D-Druck-Weiterbildung ist auf einen Zeitraum von 1,5 Tagen ausgelegt.

Wie in Modell 1 steht auch hier ein Überblick über die etablierten additiven Verfahren am Beginn des Seminars, dieser Unterrichtseinheit folgt jedoch ein tieferer Einblick in die hierbei zum Einsatz kommenden Materialien, und zwar im Hinblick auf Werkstoffdaten, Anwendungen, erreichbare genauigkeit, Oberflächenbehandlungen und  generatives Design bzw. Konstruktionsrichtlinien. Auch werden in diesem Zusammenhang Anwendungsbeispiele für Industrie und Consumer Goods vorgestellt, ebenso wie Fragen der Individualisierung von Produkten (bekannt auch als Mass Customization) behandelt.

Auch in diesem Modell bildet die Ausarbeitung eigener, auf das jeweilige Unternehmen und dessen Branche bezogener Ideen den Abschluss, selbstverständlich in Verbindung mit einer Besprechung der in diesem Zusammenhang entwickelten Konzepte.

Die Kosten für unsere 3D-Druck-Schulungen erfahren Sie jeweils auf Anfrage.

OBEN