Metall

3D Druckverfahren: Binder Jetting, DLMS, EBM, SLM

Eine neue Generation im Rapid Prototyping

Materialeigenschaften

  • Preis
  • Flexibilität
  • Stabilität
  • Details
Wasserfest
Online kalkulierbar
Expressproduktion möglich
Technologie Binder Jetting, DLMS, EBM, SLM
Farbe Metall, Gold, Bronze, Nickel, Schwarz, Grau, metallisch, Messing, Aluminium
Bauraum 760 x 390 x 390 mm*
weitere Infos hier
Datenblätter Downloads

Minimale Wandstärke

ab 0,3 mm

Details

ab 0,1 mm

Hitzebeständig

360°C - 846 °C

Lieferzeit

10-20 Arbeitstage

Materialvarianten

Vor allem für Bauteile, die großen mechanischen und dynamischen Belastungen ausgesetzt sind, eignet sich 3D-Druck mit Aluminium in besonderer Weise, so etwa in der Luft- und Raumfahrt. Zusammensetzung:
AlSi10Mg (89,5% Aluminium, 10% Silizium, 0,5% Magnesium).
AlSi9Cu3
AlMgScZr

SS420 ist eine hitzebeständige und rostfreie Stahllegierung, die sich in Pulverform auch im SLS-3D-Druckverfahren verarbeiten lässt.

Die rostfreie Stahllegierung 1.4404 (L 316) zeichnet sich sowohl durch eine gute Korrosionsbeständigkeit als auch durch eine hohe Dehnfestigkeit aus.

Dank ihres höheren Gewichts vermitteln 3D-Druck-Modelle aus Messing einen besonders hochwertigen Eindruck, weshalb sich Messing insbesondere für den 3D-Druck von Schmuck eignen

3D-Druck-Objekte aus Bronze beeindrucken in ganz besonderer Weise durch ihre glänzend-schimmernde Oberfläche. Als Schmuck-3D-Druck erfreut sich Bronze daher großer Beliebtheit.

Seine spezifisch schimmernde Optik verleiht 3D-Drucken aus Kupfer eine ganz besondere Optik, die Ihren Schmuckstücken ein ganz besonderes Design verleiht

Bauteile mit der Leichtmetall-Legierung (Ti64) weisen eine hohe Korrosionsbeständigkeit, Biokompatibilität und ein niedriges Gewicht aus.
Wandstärken: 0,3 – 0,4 mm
Genauigkeit: +-0,5mm
Thermische Eigenschaften: ca. 350°C

CoCr, 1.2709, 1.4542, 1.4404, 1.4859, In625, In718, CuNi2Si, AlSi9Cu3

Veredelungen

Durch den Einsatz verschiedener Legierungen kann Metall-3D-Druck-Objekten ein hochwertigeres Aussehen verliehen werden. Grau, Bronze, Nickel, oder Gold stehen hierbei zur Auswahl.

Durch Schleifen und Polieren wird die Oberfläche Ihres 3D-Druck-Bauteils geglättet. Darüber hinaus wird beim Schleifen die Maßgenauigkeit eines Werkstücks verbessert.

Vorteile

  • Komplexe Strukturen und Geometrien
  • Hinterschneidungen und Hohlräume
  • Filigrane Formen
  • Werkzeugloser Fertigungsprozess
  • Bruchfest und edel

Anwendungsgebiete

Anschauungsmodelle

Kunst und Design

Prothetik/Prothesenbau

Dummybau

Prototypenherstellung

Motorsport

3D Druck aus Metall

Beim Metall 3D Druck, dem Selective Laser Melting (SLM™), entsteht ein physisches 3D Objekt durch das Schmelzen eines metallischen Pulvers.   Der 3D Datensatz wird in einzelne Schichten geschnitten und entsprechend den Konturen der digitalen Datei aufgebaut. Nach dem 3D Drucken wird das 3D Modell vorgehärtet und infiltriert, danach in einem Hochofen auf über 1000 °C erhitzt und abschließend aufpoliert. Dieser Prozess dauert mehrere Arbeitstage.
Der Metall 3D Druck gehört damit zu den komplexesten und eindrucksvollsten Technologien, die das Rapid Prototyping zu bieten hat. Einsatzteile, Modelle und komplizierte Bauformen, die mit konventionellen Methoden wie Gießen oder Fräsen nicht produziert werden können, werden ohne eine Form, nur auf Basis der CAD-Daten, aus Metall angefertigt.

Im Metall-3D Druck-Verfahren bietet 3D Activation Ihnen u.a. in den Metallen Alumium, Messing, Bronze und Kupfer, sowie aus Stahl in SS420 und  1.4404 (L 316) an. Verschiedene Legierungen wie Gold, Silber, Nickel und Bronze sind möglich. Wegen ihrer Robustheit für mechanische und dynamische Belastungen sind 3D Modelle aus Aluminium besonders für Prototypen in der Luft- und Raumfahrt gefragt, während Messing, Bronze und Kupfer hauptsächlich für den Schmuck Druck Verwendung finden. Künstler und Designer schätzen das edle Design dieser Metalle, wobei die 3D Druck-Technologie zugleich filigrane Formen ermöglicht, die mittels konventioneller Fertigungsverfahren so nicht möglich wären.

Die speziellen Stahllegierungen SS420 und 1.4404 (L 316) zeichnen sich jeweils durch Rostfreiheit aus, wobei SS420 darüber hinaus durch gute Hitzebeständigkeit, 1.4404  (L 316)  vor allem durch gute Korrosionsbeständigkeit und hohe Dehnbarkeit überzeugt. Bauteile im SLM-Verfahren, welche aus Titanium (Ti64) gefertigt werden, erfüllen die Anforderungen der chemischen Zusammensetzung der Normen ISO 5832-3, ASTM F1472 und ASTM B348. Wegen den hohen physikalischen und chemischen Anforderungen, die an das 3D Material Ti64 gestellt werden, findet es sich hauptsächlich bei industriellen Anwendungen wider.

Zu den großen Vorzügen des 3D Drucks mit Metall gehört in erster Linie, das auf diesem Wege, wie oben bereits erwähnt, filigrane Formen ebenso leicht umsetzbar werden wie komplexe Strukturen und Geometrien, einschließlich Hinterschneidungen und Hohlräumen. Man kann daher mit Recht und Fug sagen, dank Metall-3D-Druck werden neue Dimensionen in der Metallverarbeitung erschlossen. Zugleich eröffnet das 3D Drucken mit Metallen die Möglichkeit eines werkzeuglosen Fertigungsprozesses.

Dank unser großen Bauräume werden mit Hilfe des Metall-3D-Drucks besonders hochwertige Anschauungsmodelle möglich.

OBEN