3D Druck 3D Druck Materialien

Die Anzahl der 3D druckbaren Materialien scheint noch immer in einem nahezu unverminderten Wachstum begriffen zu sein. Neben zahlreichen Kunststoffen wie ABS, Polyamid oder Epoxidharz gehören dazu auch zahlreiche Metalle, sowie Quarzsand, Keramik und sogar Porzellan.


Blog-Beiträge zum Thema 3D Druck Materialien:

PA oder Epoxidharz, womit soll ich drucken lassen? 2 beliebte 3D-Druck-Materialien im Vergleich Das Epoxidharz Epoxy wird seit den 1930-er Jahren durch Denaturierung von Naturharzen gewonnen und gehört zur Gruppe der Resine oder auch der flüssigen Photopolymere. Mit der Erfindung der Stereolithografie (bekannt auch unter der Bezeichnung SLA-3D-Druck) als erstem 3D-Druckverfahren durch den US-Amerikaner Chuck

Artikel lesen ›

3D-Modelle aus Silber, Kupfer, Bronze und Messing entstehen aus Wachsmodellen Wer sich mit dem Thema Metall-3D-Druck beschäftigt, dem wird sehr schnell vor Augen geführt, dass Metalldruck – dem Verfahren nach – nicht gleich Metalldruck ist. Tatsächlich lassen sich die 3D-druckbaren Metalle in 2 Gruppen unterteilen, nämlich in die SLM-Druck- und in die Wachsmodell-Druck-Metalle. Einen Sonderfall

Artikel lesen ›

Dank Erfüllung der UL94-V-0-Norm kann PA-FR problemlos in feuergefährdeten Bereichen eingesetzt werden Zu den grundlegenden Eigenschaften aller Kunststoffe gehört der Umstand, dass diese generell brennbar sind. Normalerweise besteht darin auch kein Problem, denn welcher Zeitgenosse legt schließlich darauf an, Kunststoffe anzuzünden? Es gibt jedoch Bereiche, in denen Kunststoffe wegen ihrer sonstigen Materialeigenschaft gerne verwendet werden,

Artikel lesen ›

Eine Erkundung unserer Materialvarianten für den 3D Druck mit Metall Zu den eindrucksvollsten Spielarten des Rapid Prototyping gehört zweifellos der 3D Druck mit Metall. Es versteht sich daher beinahe von selbst, dass wir als professioneller 3D Druck Service Ihnen eine breite Auswahl an Metallen für 3D-Drucke zur Verfügung stellen. Insgesamt 7 Metallvarianten finden bei uns

Artikel lesen ›

Die Bedeutung von 3D Drucken mit Quarzsand wird noch erheblich unterschätzt Wer an 3D Drucken denkt dachte bislang nur in den wenigsten Fällen an Quarzsand. Verwendung findet Quarzsand traditionell in der Glas-Herstellung ebenso wie in der Herstellung von Keramiken, in Glasfasern als Bremssand oder in der chemischen Industrie. 3D Drucken mit Quarzsand erlaubt riesige Bauräume

Artikel lesen ›

Neues Metall-Laserstrahlverfahren könnte den 3D-Druck mit Metall weiter revolutionieren Zu den eindrucksvollsten und zugleich komplexesten 3D-Druckverfahren gehört zweifellos der Metall 3D Druck, weshalb auf diesem Gebiet – neben Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen – bislang nur wenige professionelle Anbieter aktiv sind. Neben der anspruchsvollen Handhabung sind es vor allem die hohen Kosten für Metall-3D-Drucker, die viele potenzielle 3D-Druck-Nutzer

Artikel lesen ›
Tasse in Form eines Gesichts

Neues Verfahren im Bereich Keramik 3D Druck auf der Hannover-Messe 2015 vorgestellt Die Technologie des Keramik 3D Drucks macht unaufhaltsame Fortschritte. Davon zeugt nicht zuletzt ein 3D-Drucker zur Verarbeitung von Hochleistungskeramik, welcher auf der Hannover-Messe 2015 (13.-17.4.2015) der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Einsatz soll der von der TU Wien entwickelte Keramik-3D-Drucker vor allem im Medizin-Bereich finden, insbesondere in

Artikel lesen ›

ULTEM und PA-FR erfüllen sogar die strenge UL-Brandschutznorm UL94V0 Zu den hohen Anforderungen, denen 3D-gedruckte Bauteile in einigen Bereichen genügen müssen gehört nicht zuletzt eine nach wissenschaftlichen Standards zertifizierte Feuerfestigkeit. Dabei hat sich die UL94-Norm in der Fachwelt als das Maß der Dinge in Sachen Zertifizierung schwer entflammbarer Materialien durchgesetzt. UL testet Produkte und Materialien

Artikel lesen ›