Biokompatibler-Kunststoff-Zeichen
3D-Druck-mit-biokompatiblem-Kunststoff

Ein Überblick über unsere biokompatiblen Kunststoffe

Als biokompatibel bezeichnet man definitionsgemäß all diejenigen Werkstoffe, von denen kein negativer Einfluss auf die Lebewesen in ihrer Umgebung ausgeht. In der Welt der (3D-druckbaren) Kunststoffe ist dies insbesondere für Anwendungen in der Medizintechnik von Bedeutung. Schließlich liegt es unmittelbar in der Sache von Medizinprodukten, dass deren Verwendbarkeit in erster Linie damit steht und fällt, dass den Organismus, in welchem sie eingesetzt werden nicht krank machen.

Selbstverständlich tragen auch wir von 3D Activation diesen Notwendigkeiten Rechnung. Wir möchten Ihnen heute deshalb einmal einen Überblick über die biokompatiblen Kunststoffe unter unseren 3D-Materialien geben.

Als biokompatible Kunststoffe gelten alle unsere PA(=Polyamid)-Kunststoffe, unser Polyjet-Druck Resin, sowie die ABS-Variante ULTEM™ 1010, da alle diese Materialien die USP Class VI erfüllen.

USP steht für das US-amerikanische Arzneibuch

USP steht dabei für United States Pharmacopeial Convention, wobei es sich um eine nicht-kommerzielle Organisation handelt, die sich zum Ziel gesetzt hat, die öffentliche Gesundheit durch das Erarbeiten von aktuellen Standards für Medikamente und Medizin-Produkte zu fördern. Die von der USP herausgegebene Enzyklopädie United States Pharmacopeia (ebenfalls USP abgekürzt) ist das offizielle Arzneibuch der USA und fungiert somit als US-Gegenstück zum deutschen bzw. zum europäischen Arzneibuch.

Dabei befasst sich das hier relevante USP-Kapitel explizit mit der biologischen Reaktionsfähigkeit (und somit Verträglichkeit) von Elastomeren, Kunststoffen und Polymeren, wofür spezielle Testverfahren (sogenannte In-vitro-Tests) entwickelt wurden. Konkret befassen sich die Kapitel 87 und 88 der United States Pharmacopeia mit der für die Biokompatibilität von Kunststoffen relevanten Class VI.

3 Gruppen biokompatibler 3D-Druck-Kunststoffe bei 3D Activation

Unser Angebot an biokompatiblen PA-Kunststoffen umfasst die Materialvarianten PA-GF (mit Glasfasern gefülltes PA-Pulver), PA-FR (feuerfest, nach UL-Brandschutzklasse V-0), PA mit Holz, PA-Black (schwarz durchgefärbtes PA), Alumide (vermischt mit Aluminium) und TPU-92A (besitzt gummiartige Eigenschaften). 3D-Modelle aus biokompatiblen PA-Kunststoffen sind insbesondere im Prothesenbau gefragt; weitere Einsatzfelder sind zum Beispiel Kunst/Design und der Werkzeugbau.

Neben der Medizin-Technik finden Polyjet-gedruckte 3D-Modelle aus biokompatiblen Resin unter anderem im Automobilbau sowie in der Luft- und Raumfahrt Verwendung.

ULTEM™ 1010 eignet sich neben dem Einsatz in Medizin-Produkten gerade auch für Architektur und Dummybau.

Mehr über unser vielfältiges Angebot an Materialien, Druckverfahren und Dienstleistungen erfahren Sie auf unserer Website.

Zu Materialien

Kundenservice
Sie brauchen Hilfe bei der Auswahl eines Materials und Fertigungsverfahrens, das für Ihre Zwecke am Besten geeignet ist?

Kontaktieren Sie uns:

+49 (0) 611 510 491 40
service@3d-activation.de
Modell online kalkulieren