Resin-Kunststoff (Polyjet)

3D Druckverfahren: Polyjet

Präzisionsprototypen in hervorragender Qualität

Materialeigenschaften

  • Preis
  • Flexibilität
  • Stabilität
  • Details
Wasserfest
Online kalkulierbar
Expressproduktion möglich
Technologie PJP - Polyjet Printing
Bauraum 500 x 400 x 200 mm

Minimale Wandstärke

0,8 mm

Details

0,3 mm

Hitzebeständig

42 °C

Lieferzeit

4 Arbeitstage

Materialvarianten

Agilus 30 verbindet alle Vorteile der Tango-Materialien mit deutlich verbesserter Zugfestigkeit, Reißfestigkeit und Bruchdehnung. 

Einsatzgebiete finden sich insbesondere in der Medizin und in Luft- und Raumfahrt.

Objet FullCore 720 ist ein gelblich-transluzentes Acrylat-Harz, das sich für einen weiten Anwendungsbereich eignet. Dabei liefert dieses spröde und gut schleifbare Material transparente Bauteile und eignet sich zum Beispiel für kleine, hochfiligrane Musterteile.

Objet® Vero farbig ermöglicht diverse Kombinationen transparenter und farbiger Materialien, um so gestalterische Muster und eine Vielzahl transparenter Farbtöne zu ermöglichen.

Typische Einsatzgebiete für Objet® Vero sind Brillen oder Beleuchtungsabdeckungen.

Die im Polyjet-3D-Druckverfahren verwendeten Kunstharze sind in Shore-Härte-Graden von A27 bis A95 wählbar, wobei die Festigkeit mit steigender Zahl zunimmt.

Seine außergewöhnliche Dehnbarkeit und Bruchfestigkeit macht dieses flexible, gummiartige Harz zu einem idealen Werkstoff für Prototypen aus Gummikomponenten wie Dichtungen oder rutschfesten Oberflächen. Ein typisches Anwendungsgebiet von TangoBlackPlus sind ergonomische 3D-gedruckte Bauteile mit komplexen Strukturen.

Dieses weiße, biegefeste und glatte Universalharz bietet Ihnen zahlreiche verbesserte mechanische Eigenschaften und eignet sich besonders zur 3D-Druck-Produktion von Design-Objekten und –Modellen. Die Transluzenz (=Lichtdurchlässigkeit) von Polyjet-3D-gedruckten Harz-Objekten lässt sich durch Aufpolieren steigern.

Veredelungen

Dank dem Lackieren erhalten Ihre 3D-Druck-Objekte die gewünschte Oberflächenqualität. 3D Activation bietet Ihnen Lackierungen in hochglänzend, matt und satiniert. Wählen Sie zwischen allen DIN-zertifizierten RAL-Farben.

(High Gloss, Matt, Dead matt, Satin, Soft touch)

Durch Galvanisieren verleihen wir Ihren 3D-Druck-Objekten metallische Eigenschaften, d.h. wir machen Sie leitfähig für Strom, geben ihnen eine größere Stabilität und wir verschaffen Ihnen ein optisch ansprechendes Metallic-Design.

This is a sample text. You can click on it to edit it inline or open the element options to access additional options for this element.

Vorteile

  • Glatte Oberflächen
  • Durch Mischen von bis zu 3 Grundharzen zahlreiche Verbundmaterialien möglich
  • In Härtegraden von A27 bis A95 wählbar
  • Große Detailtreue
  • Bioverträglichkeit möglich

Anwendungsgebiete

Medizinforschung und –wissenschaft

Prototypenbau

Luft- und Raumfahrt

Automobil

3D Drucken mit Resin-Kunststoff im Polyjet-Verfahren

Beim Polyjet-3D-Druckverfahren mit Resin-Kunststoff wird ein flüssiges, lichtempfindliches Photopolymer mittels Druckkopf auf eine 3D-Druck-Plattform aufgetragen und durch eine in diesen integrierte UV-Lichtquelle sofort ausgehärtet. Mit diesem 3D-Druckverfahren werden besonders feine Schichten, und somit ein besonders präzises 3D-Modell oder Bauteil, realisierbar. Weitere Vorteile im Polyjet sind die Erzeugung von glatten Oberflächen mit sehr feinen Detailstärken oder die Fertigung von gummiähnlichen Materialien in verschiedenen Shore-Härten. Eine Besonderheit der Fertigung mit Polyjet-3D-Druckern ist die Kombination aus verschiedenen Materialien in einem Bauteil.
Im Polyjet-3D-Druckverfahren wird mit mehreren Druckköpfen gedruckt, dabei entstehen am 3D Druck Support-Strukturen (=Stützmaterial), die jedoch in der Nacharbeitung mit der Hand oder etwas Wasser entfernt werden.

Quelle: Solid Concepts Youtube

Resin-3D Drucke bieten wir Ihnen in den beiden Materialvarianten TangoBlackPlus und VeroWhitePlus an. Dabei bietet TangoBlackPlus gummiartige Eigenschaften, was dieses Material für Prototypen aus Gummi-Komponenten prädestiniert, während VeroWhitePlus durch besonders glatte Oberflächen, bei gleichzeitiger Lichtdurchlässigkeit überzeugt, die sich durch Aufpolieren sogar noch steigern lässt.

Die von uns im Polyjet-Verfahren verwendete Resine sind jeweils in den Shore-Härte-Graden A27 bis A95 wählbar, wobei A27 für die geringste, A95 für die höchste Festigkeit steht.

Durch Mischen von bis zu 3 Grundharzen sind im Polyjet-Druck mit Resin darüber hinaus zahlreiche Verbundmaterialien möglich, die jeweils verschiedene Vorzüge aufweisen, womit sich die Bandbreite der möglichen Einsatzgebiete von Resin noch vergrößern lässt.

Polyjet-Druck mit Resin ermöglichen wir Ihnen in den Farbvarianten Weiß, Schwarz, Grau und Transluzent (=lichtdurchlässig), wobei gerade 3D Objekte aus transluzentem Resin zu den beeindruckensten Anwendungen dieses Materials gehören, deren Effekt sich, wie oben bereits beschrieben, der entsprechende Nachbehandlung sogar noch steigern lässt.

3D Objekte aus Resin lassen sich darüber hinaus nachbehandeln durch Lackieren, durch Spachteln bzw. Fillern, sowie durch Galvanisieren. Während Lackieren und Spachteln/Fillern für noch glattere Oberflächen sorgen als diese Resin-3D Drucke ohnehin bieten, erhält das Resin-Objekt durch Galvanisieren metallische Eigenschaften, d.h. es wird Strom-leitend und es wird mit Design und Stabilität von Metall-Objekten ausgestattet.

OBEN