Was es beim Entwerfen von Wandstärken für 3D-Modelle alles zu beachten gibt

Zu den sensiblen Details bei der Entstellung von 3D-Dateien gehört zweifellos die Beachtung der drucktechnischen und mechanischen Erfordernisse an stabile Wandstärken. Dabei fällt es 3D-Druck-Interessierten mitunter schwer, zu verstehen, warum an Wandstärken im 3D-Druck leider nicht alles umsetzbar, was möglicherweise gewünscht wird.

Wir möchten Ihnen heute deshalb ein paar grundsätzliche Fragen zur Planung von Wandstärken beim Erstellen von 3D-Modellen beantworten.

Je härter das Material, desto dünner dürfen die Wände sein

Eingangs ist dazu freilich anzumerken, dass die minimal möglichen Wandstärken selbstverständlich je nach Material ganz erheblich variieren. Konkret reichen diese von 0,3 mm für Metall (im Selektiven Laserschmelzen) bis zu jeweils 2 mm für Polymergips (im ColorJet-Druck) und PMMA bzw. Quarzsand (verarbeitet jeweils im FDB-Druck). Man kann daraus also einen deutlichen Zusammenhang ersehen: Je härter das für das 3D-Modell gewählte Ausgangsmaterial, umso dünner werden die hierbei möglichen Wandstärken.

Im Falle des Metall-3D-Drucks liegt gerade in der dabei bestehenden Möglichkeit, sehr dünne Außenwände zu drucken eine der großen Vorteil dieser innovativen Technologie gegenüber herkömmlichen Techniken der Metallverarbeitung. Sehr filigrane Formen lassen sich auf diesem Wege in die Tat umsetzen, die in dieser Detailtreue mit Fräßen oder Schweißen nicht umsetzbar wären.

Die folgenden Grafiken sollen Ihnen die Konstruktion von Wandstärken und deren Untergrenzen möglichst anschaulich machen. Die in den Modellen eingetragenen Werte beziehen sich auf den SLS-Druck mit PA-Kunststoff, da dieses Material von unseren Kunden mit Abstand am häufigsten nachgefragt wird.

PA-Modell-Außenwand-bildlich

Konstruktion der Außenwände eines PA-Modells

 

Wandstärken-Zwischenwände-Skizze

Konstruktion von Zwischenwänden in SLS-Druck-Modellen aus PA

 

Wandstärken-lose-Teile-Skizze

1 mm Wandstärke ist im SLS-Druck für lose Wände innerhalb des Modells wenigstens erforderlich

 

Diese Modelle sollen Ihnen zur Orientierung dienen und Ihnen zugleich verdeutlichen, welche Kräfte auf Zwischen- wie Außenwände beim Druckvorgang ebenso einwirken wie bei Transport und Benutzung. Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei der Konstruktion Ihres 3D-Modells gerne beratend zu sein bzw. übernehmen diese für Sie.

Mehr über Wandstärken im 3D-Druck erfahren Sie auf unserer Website, wo Sie auch zahlreiche weitere Informationen zu Materialien, Druckverfahren und Dienstleistungen finden.

Zu Meine 3D Dateien

Kundenservice
Sie brauchen Hilfe bei der Auswahl eines Materials und Fertigungsverfahrens, das für Ihre Zwecke am Besten geeignet ist?

Kontaktieren Sie uns:

+49 (0) 611 510 491 40
service@3d-activation.de
Modell online kalkulieren