Ein Konsortium von Firmen einigte sich auf 3MF als einheitliches 3D-Druckformat

Im April 2015 erzielten 7 namenhafte Unternehmen aus der 3D-Druck-Branche einen von vielen privaten wie industriellen Nutzern der additiven Fertigung lange ersehnten Konsens: Der – bereits zuvor existierende, in diesem Zusammenhang jedoch überarbeitete – 3MF-Standard wurde somit als einheitlicher Standard für die industrielle 3D-Druck-Nutzung festgelegt. Zugleich stellte das Firmen-Konsortium dieser Dateiformat unter einer Open-Source-Lizenz kostenlos zur Verfügung.

„3MF“ steht in diesem Fall für „3D Manufacturing Format“, womit der Anspruch das 3D-Druck- (Manufacturing-)Format schlechthin zu schaffen bereits im Namen zum Ausdruck kommt. Das bisherige Nebeneinander vieler 3D-Druck-Dateienstandards, von denen selbst das weit verbreitete STL-Format keine tragfähige Lösung für die Verarbeitung wichtiger Informationen (vor allem zu Farbe und Materialeinstellungen) bietet soll nun also Schritt für Schritt abgelöst werden, um so die Arbeit zahlreicher 3D-Druck-nutzender Gewerbe und Designer entscheidend zu erleichtern.

3MF-Standard bringt erhebliche Kosten- und Zeitersparnisse für zahlreiche Unternehmen

Schließlich bedeutete die bislang in vielen Fällen notwendige Datenumwandlung meist einen nicht unerheblichen zusätzlichen Arbeitsaufwand, der zudem nicht selten Konvertierungsfehler mit sich brachte. Vor allem für Produktdesigner, Entwicklungsingenieure, Maschinen- und Softwarehersteller, sowie produzierende Unternehmen dürfte der 3MF-Standard nicht geringe Zeit- und Kostenersparnisse bei der Nutzung der 3D-Druck-Technologie nach sich ziehen.

Das PDF-Format des 3D-Drucks heißt 3MF

Die mit der Etablierung des 3MF-Standards einhergehende Standardisierung des Daten-Inputs  lässt sich ihrer Tragweite nach am deutlichsten mit der Einführung und Verbreitung des allseits bekannten PDF-Standards im Papierdruck (ab 2005) vergleichen.

Von entscheidender Bedeutung für die tatsächliche Verbreitung von 3MF ist vor allem der Umstand, dass dieses XML-basierte Format ist standardmäßig in Windows 10 enthalten ist. Darüber hinaus lässt sich 3MF auch in Windows 8.1 bequem integrieren.

So sehr auch wir als 3D-Druck-Service uns über die Einführung dieses einheitlichen Datenformats für den 3D-Druck freuen, wir verarbeiten selbstverständlich alle gängigen 3D-Formate bzw. unsere Experten sind gegebenenfalls in der Lage, diese entsprechend zu konvertieren. Genauere Informationen zu 3D-Druck-Formaten bei 3D Activation sowie zu unseren Dienstleistungen, Druckverfahren und Materialien finden Sie auf unserer Website.

Zu Meine 3D Dateien

Kundenservice
Sie brauchen Hilfe bei der Auswahl eines Materials und Fertigungsverfahrens, das für Ihre Zwecke am Besten geeignet ist?

Kontaktieren Sie uns:

+49 (0) 611 510 491 40
service@3d-activation.de
Modell online kalkulieren