3D Druck und Infill

Als Infill bezeichnet man im FDM-Verfahren den, in Prozent ausgedrückten Anteil an Füllung in einem 3D-Modell. Das bedeutet, ein Objekt, dessen Infill 0% beträgt ist innen völlig hohl, wogegen ein Objekt mit einem Infill von 100% innen komplett fest ist. Bei uns lesen Sie nun, was Sie über das Thema Infill für die Planung Ihres

Artikel lesen ›

Die Fertigung von Kleinserien gehört ohne Fragen zu den wichtigsten Einsatzfeldern für den 3D Druck. Schließlich bietet gerade der 3D Druck eine bisher kaum gekannte Möglichkeit, Kleinserien wirtschaftlich zu fertigen.  Wir möchten Ihnen an dieser Stelle daher die Vorteile des 3D Drucks in der Serienfertigung, mit dem Schwerpunkt insbesondere auf Kleinserien ein wenig näherbringen Was

Artikel lesen ›

Zu den klassischen industriellen Anwendungen der 3D-Druck-Technologie gehört seit einiger Zeit das sogenannte Reverse Engineering. In diesem Beitrag möchten wir daher den Begriff des Reverse Engineering und dessen herausragende Bedeutung in Zusammenhang mit dem 3D Druck ein wenig näher beleuchten. Was genau bedeutet Reverse Engineering? Wörtlich übersetzt heißt dieser Begriff „umgekehrtes Entwickeln“. Gemeint ist damit

Artikel lesen ›

Unter der Bezeichnung Polyamid (PA) gehört zu den häufigsten 3D-Druck-Materialien. Typischerweise geschieht die additive Verarbeitung von Nylon dabei im Selektiven Lasersintern (SLS-Druck), mitunter jedoch auch im MultiJet-Fusion (MJF-Druck) oder im FDM-Verfahren. Schauen wir uns daher Vorteile und Einsatzgebiete von Nylon im 3D Druck ein wenig genauer an. Ein historischer Rückblick Die Geschichte von Nylon beginnt

Artikel lesen ›

Als eine besonders eindrucksvolle und hochwertige Variante der additiven Fertigung von Metall kann zweifellos der 3D Druck mit Edelstahl gelten. An dieser Stelle möchten wir Ihnen daher ein paar wichtige Fakten rund um den Edelstahl-3D-Druck generell und das diesbezügliche Angebot bei 3D Activation zusammentragen. Wie funktioniert 3D Druck mit Edelstahl? Wie die meisten Formen des

Artikel lesen ›
3d-activation-3d-druck-mit-holz

Holz, eines der ältesten Baumaterialien überhaupt, ist im 3D Druck bislang noch immer wenig präsent. Die ersten Angebote im Bereich 3D Druck mit Holz reichen jedoch immerhin bis in das Jahr 2012 zurück. Grund genug für uns, den aktuellen Stand im Holz-3D-Druck ein wenig genau zu betrachten. Wie genau funktioniert 3D Druck mit Holz? Mittlerweile

Artikel lesen ›

Mit ABS und PLA möchten wir Ihnen an dieser Stelle zwei klassische 3D-Druck-Materialien aus dem FDM-Druck vorstellen. Schließlich zeichnen sich beide Materialien durch zahlreiche Gemeinsamkeiten, aber auch durch entscheidende Unterschiede aus. Im 3D-Druck liegen beide Materialien in aller Regel in Rollenform vor und werden jeweils als Filament bezeichnen. Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS): Thermoplastischer Kunstoff mit hoher Festigkeit

Artikel lesen ›
Zahnrad-3D-Druck-Symbolbild

Derzeit konkurrieren die beiden additive Fertigung und 3D Druck miteinander um die Deutungshoheit im Bereich der digitalisierten, industriellen Fertigung. Ihren Hintergrund haben diese Begrifflichkeiten darin, dass sie von Pionieren der industriellen Fertigung eingeführt und anschließend von Medien und Öffentlichkeit übernommen wurden. Erst nachträglich wurden diese Terminologien standardisiert.   Die wichtigsten Grundbegriffe Um eine gemeinsame Gesprächsgrundlage

Artikel lesen ›
Stützstrukturen-entfernen

Quelle: Formlabs Zu den wichtigsten Problemen in Zusammenhang mit der konkreten Planung von 3D Druck-Aufträgen gehört die Frage nach der etwaigen Notwendigkeit von Stützstrukturen. Wann sind diese nötig und, wenn ja, warum? All dies muss bei der Konstruktion von 3D Modellen mitbedacht und konstruiert werden. Betrachten wir daher an dieser Stelle etwas genauer, was es

Artikel lesen ›