Erleben Sie unsere Agilus30-Materialien im PolyJet-Druck Aus der Reihe unserer Materialien für den PolyJet-Druck dürften Ihnen TangoBlackPlus und VeroWhitePlus bereits seit einiger Zeit vertraut sein. Heute möchten wir Ihnen daher Agilus30 vorstellen, die neueste Erweiterung unseres Produkt-Portfolios im PolyJet-Druck. Konkret handelt es sich dabei, ähnlich wie auch bei den Tango-Materialien, um eine ganze Produkt-Familie, die

Wie Logistik-Firmen vom 3D-Druck profitieren können Lange Zeit nutzte die industrielle Produktion 3D-Druck-Technologien hauptsächlich, um schneller Prototypen und Produktdesigns entwickeln zu können. Inzwischen geht die Entwicklung der additiven Fertigung allerdings immer rasanter in Richtung einer direkten Fertigung von Funktionsteilen. Von dieser Entwicklung profitiert insbesondere die Logistik-Branche, zählen doch hier Dezentralisierung und individualisierte Massenfertigung, 2 zentrale

Was die 3D-Druck-Welt 2017 bewegte Wieder einmal geht ein Jahr zu Ende, was natürlich auch für uns als 3D-Druck-Dienstleister Anlass genug sein sollte, einen Blick zurück zu werfen, nämlich auf jene Entwicklung und Trends, die für die 3D-Druck-Branche 2017 von Relevanz waren. In diesem Zusammenhang möchten wir jedoch zunächst einen Hinweis in eigener Sache loswerden.

RIM trifft 3D-Druck

Auf der Basis von Stereolithografie zu RIM Reaction-Injection-Molding, geläufig unter der Abkürzung RIM bezeichnet die Herstellung einer Form aus Epoxidharz (Epoxy) oder Silikon auf der Grundlage eines im Stereolithografie-Verfahren gefertigten Urmodells. Man kann RIM daher also durchaus als eine Art Weiterentwicklung der Stereolithografie, an deren Artefakte es anknüpft, betrachten. Diese Form wird dann mit Polyurethan-Harz

Von der ersten zur vierten Dimension

  4D-Druck – eine Technologie für die Zukunft Rund 30 Jahre nach dem Aufkommen der 3D-Druck-Technik, deren Expansion an Anwendungsgebieten und Materialien unvermindert voranschreitet, zeichnet sich bereits der Aufstieg einer neuen Dimension additiver Fertigung ab. Unter der Bezeichnung 4D-Druck versteht man dabei den Ansatz, ein Objekt 3D zu drucken und zugleich mit der Fähigkeit zur

3D-Modelle jederzeit öffnen und betrachten als 3D-PDF Seit vielen Jahren kennen wir normale (2D-)PDFs als praktisches Dateiformat, mit welchem sich Dokumente überall und jederzeit verbreiten und öffnen lassen. Weniger bekannt ist dagegen, dass sich mit eben diesem Format, das sich zudem in Adobe® Reader® öffnen lässt, auch 3D-Dateien öffnen und betrachten lassen. In diesem Beitrag

Die wichtigsten Fakten rund um Toleranzen in 3D-Druck-Verfahren Zu den wichtigsten Fragen im Rahmen der 3D-Druck-Planung gehört – neben Kosten, Geschwindigkeit, Materialeigenschaften und Oberflächenqualität – diejenige nach Genauigkeiten und Toleranzen. Da sich gerade dieser Punkt besonders komplex gestaltet möchten wir ihn in diesem Beitrag näher vertiefen. Grundsätzliches über Toleranzen und Genauigkeit in 3D-Druckverfahren Generell ist

Was Sie im industriellen 3D-Druck tun können, um Kosten zu senken und Ihre Designs zu verbessern Zu den großen Vorteilen des 3D-Drucks gehört die damit verbundene Möglichkeit, Prototypen und Kleinserien deutlich kostengünstiger zu produzieren, als dies mit konventionellen Fertigungstechnologien jemals möglich sein wird. Um dieses Potenzial im industriellen 3D-Druck jedoch optimal auszuschöpfen gilt es für

Der 3D Kalkulator ermöglicht Ihnen die Preiskalkulation Ihres 3D-Drucks innerhalb weniger Sekunden Wir als Kunden-orientierter 3D-Druck-Service sind selbstverständlich daran interessiert, Ihnen die preisliche Kalkulation Ihrer 3D-Modelle so einfach wie möglich zu machen. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen heute unseren 3D Kalkulator vorstellen, bezeichnet auch als 3D Activator. Mit dem 3D Activator laden Sie einfach

Mit dem P 500 präsentiert EOS einen neuen SLS-Drucker Auf der diesjährigen Formnext (14. – 18.11.2017, Frankfurt am Main) erwartet uns demnächst eine weitere Innovation im Bereich SLS-Druck, wie kürzlich zu erfahren war. Mit dem P 500 will nämlich der Kraillinger Anbieter EOS den Zugang zu reproduzierbaren Bauteilqualität, heißeren Werkstoffe sowie eine komplette Automatisierung bis hin